Integrierte Managementsysteme

Ganz gleich ob Qualität, Umwelt, Energie oder Sicherheit- einzelne Managementsysteme sorgen in ihrem jeweiligen Bereich effektiv immer für Verbesserungen.
Blickt man jedoch auf das gesamte Unternehmen, werden sie häufig jeweils nur als Insellösungen betrachtet.

Dementsprechend arbeiten die Systeme isoliert voneinander, wodurch Synergien kaum genutzt werden können. Dies wiederum verschwendet Ressourcen und überfordert häufig klein- und mittelständische Unternehmen.
Dabei ist die Lösung hierfür so einfach: Systemübergreifende Strategien durch ein integriertes Managementsystem (IMS)!

Gerade seit der Einführung der sogenannte „High Level Structure“ im Jahre 2012, unterliegt zukünftig jede ISO-Norm einer einheitlichen Struktur. Dies als Basis genutzt, erleichtert deutlich die gleichzeitige Anwendung und den Aufbau eines gemeinsamen Systems verschiedener Managementsystem-Normen.

Bei der Umsetzung eines solchen IMS geht man meist von einem bestehenden Managementsystem aus (z.B. Qualität) und integriert weitere Systeme (Umwelt, Sicherheit, Informationsschutz…) zu einem Ganzen. Ergänzend hierzu werden Anforderungen aus diversen gesetzlichen wie auch innerbetrieblichen Vorgaben berücksichtigt und transparent in Prozessen dargestellt.

Für Unternehmen bedeutet dieses Vorgehen nicht nur Rationalisierung, sondern auch eine effizientere Ausschöpfung der vorhandenen Verbesserungspotentiale. Darüber hinaus wird der organisatorische Aufwand verringert und somit Zeit und Geld gespart.

Lassen Sie uns gemeinsam alte Strukturen aufbrechen und Synergien Ihrer Prozesse finden. Gern helfen wir Ihrem Unternehmen dabei, Mehraufwände durch Doppelarbeit zu vermeiden und mit Hilfe eines IMS zum wirtschaftlichen Erfolg beizutragen. Ein IMS kann auch im externen Audit zeitliche und finanzielle Vorteile bringen. Lassen Sie uns das mögliche Optimierungspotential eruieren!